Neuigkeiten aus Kirchardt: Gemeinde Kirchardt

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Besuch' uns auf unserer
Kinderseite

Hauptbereich

Neue Corona-Verordnung des Landes mit weiteren Einschränkungen

Artikel vom 21.03.2020

Stand: 28.03.2020

Das Land Baden-Württemberg hat mit der Änderung der Corona-Verordnung weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus erlassen:

  • Ab sofort und bis zum 19. April 2020 ist der Betrieb von Gaststätten gänzlich untersagt. Liefer- und Abholservice sind weiterhin erlaubt.
  • Ab sofort und bis zum 19. April 2020 ist der Betrieb von Frisörbetrieben, Tattoo-/Piercing-Studios, Massagestudios, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Studios für kosmetische Fußpflege sowie Sonnenstudios untersagt.
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.
  • Im Übrigen sind Versammlungen, öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen, Ansammlungen und sonstige Zusammenkünfte von jeweils mehr als fünf Personen verboten. Ausgenommen von dem Verbot sind Ansammlungen und Zusammenkünfte, deren teilnehmende Personen in grader Linie verwandt sind, wie beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder,

    • Ehegatten, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner oder Partnerinnen oder Partner sind,
    • in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben oder
    • aus geschäftlichen oder dienstlichen Gründen unmittelbar zusammenarbeiten müssen.

Den gesamten Wortlaut der nichtamtlichen konsolidierten Fassung nach Erlass der Zweiten Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 28. März 2020 finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Landes Baden-Württemberg.